Johannes Geßner wird Kirchenmusikdirektor in Leer

14. Juli 2021

Johannes Geßner, Foto: privat

öso. Leer. Das Bewerbungsverfahren zur Stelle des Kirchenmusikdirektors an der Lutherkirche in Leer ist abgeschlossen. Aus den 22 Bewerbungen und den Dreien, die sich einen Tag lang der Gemeinde und einer Kommission vorstellten, fiel die Entscheidung auf Johannes Geßner aus Lennep.

Wenn Joachim Gehrold  nach 18 Dienstjahren mit Erreichen der Altersgrenze Ende Februar 2022 als Kirchenmusikdirektor in den Ruhestand geht, dann ist jetzt schon klar, dass Johannes Geßner seine Nachfolge antritt. „Ich freue mich sehr über die Wahlentscheidung und sage hiermit gerne zu, die Stelle des Kirchenmusikdirektors in Leer anzutreten“, sagte Geßner nach der Wahl.

Johannes Geßner ist seit 2013 Kreiskantor an der evangelischen Stadtkirche in Lennep. Er leitet fünf Chöre unterschiedlichster Ausrichtung und das Lenneper Kammerorchester. Neben der Tätigkeit als Kantor ist er auch als Komponist und Arrangeur, mit Schwerpunkten sowohl in der Posaunenchormusik als auch im vokalen Bereich. Konzertreisen führten ihn u.a. nach Südkorea, Südafrika, und in die USA. Er ist festes Mitglied des Vokalensembles Opella Nova, das seinen Schwerpunkt in der Vokalmusik des 16. und 17. Jahrhunderts hat.

Musikalisch aufgewachsen ist Geßner im Windsbacher Knabenchor, studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford sowie Orgelimprovisation bei Professor Wolfgang Seifen an der Universität der Künste in Berlin. Meisterkurse führten ihn unter anderem zu Thierry Mechler, Tomasz Nowak, Ton Koopman, Jens Johansen, zur A-cappella-Band Unduzo, Edi Hüneke, Naji Hakim und zum A-cappella-Ensemble Postyr.
Derzeit absolviert Geßner den Masterstudiengang „Vocal Leadership“, einen innovativen Chorleitungsstudiengang mit Schwerpunkt Pop und Jazz, an der Codarts Rotterdam. 

Der Kirchenmusikdirektor des Evangelisch-lutherischen Sprengels Ostfriesland-Ems hat seinen Sitz an der Lutherkirche in Leer. Mit einem Stellenanteil von 60 Prozent gestaltet er die kirchenmusikalische Arbeit der Lutherkirchengemeinde und mit 40 Prozent begleitet er als Fachberater die  Kirchenkreise des Sprengels, insbesondere bei den Visitationen der Kirchengemeinden. 

Die Auswahl-Kommission bestand aus Landeskirchenmusikdirektor Hans-Joachim Rolf, Karl Fleßner (Vorsitzender des Kirchenvorstands), Jeanette Hajen (nebenamtliche Kirchenmusikerin, Mitglied des Heinrich-Schütz-Chores und des Kirchenvorstands), Christian Meyer (nebenamtlicher Kirchenmusiker, Leiter des Schulchores am Ubbo-Emmius-Gymnasium und der Kantorei Leer), Matthias Eich (Kirchenkreiskantor des Kirchenkreises Emden-Leer), Pastor Christoph Herbold (Lutherkirchengemeinde) und Ela Hausmann (Mitarbeitervertretung Kirchenkreis Emden-Leer).

Die Öffentlichkeit hatte die Möglichkeit, sich das konzertante und liturgische Orgelspiel anzuhören und am Gemeindesingen teilzunehmen. Im nicht öffentlichen Teil fanden Chorproben mit Kindern und Erwachsenen statt.