HERZLICH WILLKOMMEN
…ob Sie Mitglied unserer Gemeinde, Gast oder neu zugezogen sind: wir laden Sie ein zu einem virtuellen Rundgang in unserer schönen Kirche mit einem Klick in das Bild oben links. Informieren Sie sich auf diesen Seiten. Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Kulturnacht Kirche 2018 – Das Wetter tat der Begeisterung keinen Abbruch

24. Juni 2018

Kulturnacht der Leeraner Altstadtkirchen-Gemeinden / Viel Musik sowie Krimi-Lesung und Theater

 

kkl Leer. Mehr als tausend Besucher ließen sich am Freitag von den kühlen Temperaturen bei der Kulturnacht der Leeraner Altstadtkirchen nicht abschrecken. Sie genossen das vielfältige Programm und das fröhliche Miteinander. Zum 15. Mal hatten die Lutherkirchengemeinde, die Evangelisch-reformierte Gemeinde und die katholische Gemeinde St. Michael eingeladen.

Die musikalische Bandbreite reichte von Sonaten aus dem 18. Jahrhundert über Gospels, Liedermacher-Songs und Klezmer-Musik bis hin zu rockigen Klängen. Es gab Ruhiges zum Zuhören und Schwungvolles zum Mitsingen und Mitswingen. Theater brachte die Zuschauer zum Lachen und eine Krimi-Lesung sorgte gleichzeitig für Spannung und Schmunzeln.

Und in den Pausen – oder auch deren Verlängerung – standen oder saßen die Besucher bei Getränken und warmen Brezeln zusammen. Viele Kulturnacht-Fans kommen in jedem Jahr. Neugierig haben sich die Freundinnen Renate Lehmann und Gerda Dirks machen lassen. „Uns ist schon oft von diesem Abend erzählt worden. Nun wollten wir mal selber dabei sein“, erzählten die beiden Leeranerinnen. Und sie wurden nicht enttäuscht. Sogar aus Norden reiste mit dem Zug Magdalene Michaelis an und übernachtete in der Ledastadt.

Für den Gospelchor „Blue Note“ der Lutherkirche war diesmal der Auftritt ein besonderer, denn es war der letzte unter der Leitung von Joachim Gehrold. Aus Zeitgründen kann sich der Kirchenmusikdirektor des Sprengels Ostfriesland sowie Kantor und Organist der Lutherkirche Leer nicht mehr um diesen Chor kümmern, der unter neuer Leitung weitermachen wird. Jan Theermann dankte ihm im Namen des Chors mit Blumen und das Publikum mit einem langen Applaus.

In den Vorjahren endete das Programm kurz nach Mitternacht. Diesmal gab es anschließend noch eine Musik für Nachtschwärmer im Saal des Lutherhauses. Dort traten erstmals gemeinsam Sängerin Evelyne Delcour, Edo Sieberns (Gitarre) und Jens Bonow (Percussion) als „Les Trois“ mit französischen Liedern und dem stimmungsvollen „Hallelujah“ von Leonard-Cohen als Zugabe auf.

Zu den Mitwirkenden der Kulturnacht gehörten außerdem die inklusive Theatergruppe „Freigeist“ des Familienentlastenden Dienstes (FED) der Caritas Leer; Hajo Wienroth (Traversflöte), Marie Wienroth (Violine und Traversflöte) und Winfried Dahlke (Cembalo); der Gospelchor „Blue Note“ der Lutherkirche; Krimi-Autor Peter Gerdes; der Chor „DaCapo Moormerland; „Farbe & Dunkel“ (Liedermacher Christian Falk und Cellist Friedemann Eich aus Bremen); der Chor „Together“, „Akustikavenue“ (Ralf Papendick, Kenneth Weber, Dave Weber, Holger Siemann, Karel Hunsmann, Hauke Franke mit Unterstützung von Sylvie Gühmann); die Swing- & Klezmerband Uwe Heger und die Rockabilly-Band „Train 45“.

Gute Stimmung herrschte nicht nur bei den Besuchern und Mitwirkenden. Auch den Ehrenamtlichen, die sich um die Bewirtung kümmerten, war anzusehen, dass sie mit Spaß dabei waren.

(Text: Käte Dübbel, Fotos Käte Dübbel und Uwe Nithammer)