HERZLICH WILLKOMMEN
…ob Sie Mitglied unserer Gemeinde, Gast oder neu zugezogen sind: wir laden Sie ein zu einem virtuellen Rundgang in unserer schönen Kirche mit einem Klick in das Bild oben links. Informieren Sie sich auf diesen Seiten. Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen.

Diesmal auch eine Musik für Nachtschwärmer Altstadtkirchen laden zur 15. Kulturnacht ein / Buntes Unterhaltungs-Angebot am 22. Juni ab 19.30 Uhr

22. Mai 2018

Programm der 15. Kulturnacht Kirche 22.6.2018

kkl Leer. „Wir hängen die Kulturnacht an die große Glocke.“ Das sagten schmunzelnd die Pastoren der Leeraner Altstadtkirchengemeinden. In jedem Jahr lassen sie sich etwas Originelles einfallen, um auf das vielseitige Programm in der Lutherkirche, der Kirche St. Michael und der Großen Kirche aufmerksam zu machen. Diesmal stiegen sie für ein Foto auf den Glockenturm der Lutherkirche.

 

Für den 22. Juni – wie immer am Freitag vor Ferienbeginn – ist das stimmungsvolle ökumenische Miteinander in und um die drei Gotteshäuser herum angesagt. Pastor Christoph Herbold von der Lutherkirchengemeinde, Pastor Uwe Wiarda von der Reformierten Gemeinde und Pfarrer Dr. Andreas Robben von der katholischen Gemeinde St. Michael freuen sich darauf. Dankbar sind sie dafür, dass wieder ein großes Team Ehrenamtlicher die Veranstaltung möglich macht.

 

Zwischen 19.30 Uhr und Mitternacht sind die Kirchen geöffnet. Das Programm wurde aber noch erweitert: „Es gibt eine Musik für Nachtschwärmer im Lutherhaus“, betonte Pastor Herbold. Von 0.15 Uhr bis 1 Uhr spielen dort „Les Trois“ unter dem Motto „Von Chanson bis Bossa Nova“. Zu hören sind Evelyne Delcour (französischer Gesang), Edo Sieberns (Gitarre) und Jens Bonow (akustische und elektrische Percussion).

 

Vorher können die Besucher von Kirche zu Kirche schlendern und die Darbietungen genießen. Die Pausen bieten Gelegenheit, bei Wein, Wasser und Brezeln Geselligkeit zu pflegen. „Wir haben gute Erfahrungen mit einem Mix aus Bewährtem und Neuem im Programm  gemacht“, sagte Pastor Wiarda. Auf eine Kulturnacht-Premiere wies Pfarrer Robben besonders hin: Die inklusive Theatergruppe „Freigeist“ des Familienentlastenden Dienstes (FED) der Caritas Leer führt das Stück „Die Insel der Geheimnisse“ auf.

 

Mitwirkende sind außerdem: Hajo Wienroth (Traversflöte), Marie Wienroth (Violine undTraversflöte) und Winfried Dahlke (Cembalo); Gospelchor „Blue Note“ der Lutherkirche; Krimi-Autor Peter Gerdes; Chor „DaCapo Moormerland; „Farbe & Dunkel“( Liedermacher Christian Falk und Cellist Friedemann Eich aus Bremen); Chor „Together“, „Akustikavenue“ (Ralf Papendick, Kenneth Weber, Dave Weber, Holger Siemann, Karel Hunsmann, Hauke Franke feat. Sylvie Gühmann); Swing- & Klezmerband Uwe Heger; Band „Train 45“.

 

Stündlich wechselt das Programm. Dazwischen gibt es 15-Minuten-Pausen und um 21.15 Uhr eine Dreiviertelstunde Zeit, um beim geselligen Miteinander keine Darbietung versäumen zu müssen. Die Programme liegen rechtzeitig in den Kirchen aus.

 

„Der Eintritt bleibt frei“, betonten die Pastoren. Die Finanzierung der Kulturnacht sei jeweils ein Kraftakt. Deshalb sei auch die Unterstützung von Sponsoren willkommen. Die Gemeinden bemühten sich, durch Einnahmen beim Getränkeverkauf Kosten zu decken.

 

Bildunterschrift:

„Wir hängen die Kulturnacht an die große Glocke“, sagten (von links) Pastor Christoph Herbold, Pfarrer Dr. Andreas Robben und Pastor Uwe Wiarda und stiegen für die Umsetzung der Redewendung auf den Turm der Lutherkirche. Am 22. Juni gibt es zum 15. Mal die Veranstaltung der Altstadtkirchengemeinden.  Foto: Dübbel